Stolpersteine auf dem Weg zum erfolgreichen Immobilieninvestment

Viele private Investoren unterschätzen beim Kauf einer Immobilie den Aufwand für das laufende Management der Wertanlage und kämpfen im Nachgang mit Überforderung. Das hat natürlich nicht nur negative Auswirkungen auf das Stresslevel, sondern auch auf die Rendite. So gehen privaten Anlegern jährlich 25 Millionen Euro aufgrund von unprofessioneller oder fehlerhafter Immobilienverwaltung verloren, schätzt der Dachverband deutscher Immobilienverwalter. Wenn es wie bei vielen von ihnen um die private Altersvorsorge geht, ist dies besonders ärgerlich. Dazu kommt, dass häufig vermeidbare Fehler in der Verwaltung hinter Renditeeinbußen oder gar Totalausfällen stecken. Wer Zusatzkosten vermeiden möchte, sollte daher auf ein paar grundlegende Dinge beim Bestandsmanagement achten:

 

1. Vor-Ort-Präsenz: Die Beziehungspflege zu Mietern trägt deutlich zur Qualität des Managements bei. Denn Absprachen für Mieterausbauten oder Modernisierungsmaßnahmen fallen mit einem „guten Draht“ zum Mieter leichter. Auch können Instandhaltungs- und Sanierungsbedarfe vor Ort frühzeitiger wahrgenommen werden als aus der Ferne. So lassen sich Mängel schneller angehen, ohne durch Verzögerungen zusätzliche Kosten zu verursachen. Damit bildet sich gar nicht erst ein teurer Sanierungsstau. Gleichzeitig beugt man Gründen vor, aus denen sich Mieter zu Mietminderungen veranlasst sehen könnten.

 

2. Das technische Gebäudemanagement wird heutzutage mit der Modernisierung der Gebäudeausstattung komplexer. Mit fortschreitender Haustechnik wachsen auch die Ansprüche an das technische Gebäudemanagement, welches von der Instandhaltung von Dächern und Fassaden bis zur technischen Wartung von Heizungsanlagen oder Fahrstühlen alles im Blick behalten sollte. Ohne Expertise zu diesen Themen und die richtigen Kontakte ist man hierbei als Eigentümer schnell verloren.

 

3. Auch in der kaufmännischen Verwaltung einer Immobilie lauern Fehlerquellen, ob bei der Erstellung der Nebenkostenabrechnung, der Buchhaltung oder beim Forderungsmanagement. Wer beispielsweise nicht rechtzeitig und konsequent mahnt, läuft Gefahr, Mietrückständen lange hinterherzulaufen oder sie ganz abschreiben zu müssen. Zur kaufmännischen Verwaltung zählt außerdem der Blick auf die Betriebskosten. Einsparungen bei den Betriebskosten rentieren sich, denn sie erlauben mehr Spielraum bei der Festlegung der letztlich relevanten Kaltmiete.

 

4. Zu guter Letzt spielt die Wertentwicklung einer Immobilie eine entscheidende Rolle für die Renditeentwicklung. Mietsteigerungspotentiale sollten konsequent genutzt werden, um steigende Mieteinnahmen über den Zeithorizont des Investments zu gewährleisten. Tatsächlich schrecken die umfangreichen Formvorschriften bei Mieterhöhungen oder die potentielle Reaktion der Mieter jedoch viele Eigentümer und Verwaltungen gerade vor diesen notwendigen Schritten ab.

 

An diesen Punkten setzen wir bei Immoscoring erfolgreich an. Als Ihr Immobilienwertsteigerer Nr. 1 mit langjähriger Erfahrung am Markt ist es uns eine große Freude, Ihre Immobilie vollumfänglich zu managen. Dabei legen wir den Fokus klar auf die langfristig positive Wert- und Renditeentwicklung. Damit Sie keinen Aufwand mit dem täglichen Management Ihrer Immobilie haben, nehmen wir Ihnen Ihre Immobilienangelegenheiten einfach ab – mit unserem Service IPS sind wir 24/7 für Sie da. Sei es die Korrespondenz mit der Hausverwaltung, die Bearbeitung von Mieteranfragen, das Management aller Dokumente oder die Steuerung von Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen – als Ihr starker Immobilienpartner kümmern wir uns um diese und mehr Anliegen stets direkt vor Ort. So können Sie sich entspannen, während wir Ihr Investment auf Erfolgskurs halten.

 

Stolpersteine in Erfolgsfaktoren umwandeln – mit Immoscoring:

  1. Unsere IPS-Manager arbeiten objektbezogen, d.h. Sie haben für Ihr Investment von Anfang an den gleichen Immobilienexperten als Ansprechpartner, der Ihr Objekt über die gesamte Laufzeit vor Ort managt. Durch diese Nähe zum Objekt können Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen mit Mietern perfekt koordiniert werden.
  2. Als Nr. 1 Immobilienwertsteigerer verbessern wir die Effizienz Ihrer Immobilie und können dafür auf langjähriges Know How und auf ein großes Netzwerk an Partnerunternehmen zugreifen. So brauchen Sie sich um die technische Komplexität von beispielsweise modernen Heizungsanlagen keine Gedanken machen.
  3. Ihr gutes Gefühl: Die Verwaltung Ihrer Immobilie durch Immoaccounting. Durch standardisierte Prozesse und Abläufe, die neuesten Systeme und ein eingespieltes Team gibt es keinen Spielraum für Fehlerquellen.
  4. Wir steigern den Wert Ihrer Immobilie um 20% und mehr und schöpfen die Entwicklungspotenziale Ihrer Immobilie voll aus.

Sie haben Fragen zu IPS, der aktuellen Marktlage oder interessieren sich für Immobilien als Kapitalanlage? Dann teilen Sie uns mit wie Sie am besten zu erreichen sind und unsere Immobilien-Experten werden sich bei Ihnen melden.

Rufen Sie uns an

+49 (0)341 46 374 110

oder schreiben Sie uns einfach

Menü
Unser geballtes Immobilien Know-How und das Wissen der deutschen Finanz-Elite in einem Buch.Jetzt kostenfrei eBook downloaden
Cookie Consent mit Real Cookie Banner